Skip to main content (Press Enter)
 

Multimedia-Ausstellung im Jüdischen Museum von New York City mithilfe der Projektoren von Sony

Eine faszinierende Multimedia-Kunstausstellung im Jüdischen Museum in New York City setzt auf fünf VPL-FH36 Projektoren von Sony, um für atemberaubende Bilder zu sorgen. Die Ausstellung „Six Things“ ist das Werk der Designagentur „Sagmeister & Walsh“, die zur Umsetzung der innovativen Arbeit spezielle AV-Integratoren von „Videosonic Systems“ einsetzte.

Multimedia-Ausstellung im Jüdischen Museum von New York City mithilfe der Projektoren von Sony

Die Kunst zum Leben erwecken

Die Projektoren von Sony spielten eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung eines einzigartigen visuellen Erlebnisses für die Besucher einer von der Kritik gefeierten Multimedia-Kunstausstellung im Jüdischen Museum in New York.

Die Ausstellung mit dem Titel „Six Things“ beschäftigt sich unter anderem mit Themen wie Glück und Wohlergehen. Das faszinierende Werk der Designagentur „Sagmeister & Walsh“ beinhaltet auch Videobilder, die auf mehrere freistehende Mauern innerhalb der Ausstellungsfläche projiziert werden.

Unaufdringlich beeindruckend

Ein Hauptanliegen des Installationskunstwerks bestand darin, eine visuelle Umgebung zu schaffen, in die der Betrachter vollständig eintauchen kann – mit überlebensgroßen Bildern, die nicht durch die von den Köpfen und Körpern der Besucher geworfenen Schatten beeinträchtigt werden.

Dieser überwältigende visuelle Effekt wurde dadurch erreicht, dass fünf VPL-FH36 Projektoren von Sony unaufdringlich unter dem Dach der Galerie aufgehängt wurden, um zum dezent minimalistischen Ambiente der Ausstellung beizutragen.

Die hohe Flexibilität des VPL-FH36 Projektors machte ihn zur logischen Wahl für das Projekt, da er durch zahlreiche Funktionen hervorsticht, einschließlich eines Objektivs mit 1,6-fachem Zoom, Weitwinkel-Lens-Shift und geometrischer Korrektur. Dadurch hatten „Sagmeister & Walsh“ die Möglichkeit, innerhalb der relativ beengten Fläche des Ausstellungsraumes eindrucksvolle Bilder ohne Verzerrungen zu präsentieren.

Wagemutig, dynamisch und farbenfroh

„Die Absicht der Künstler war, die Besucher beim Betreten der Galerie mit den Dimensionen der Videopräsentation zu überfordern. Die Bildschirme springen einem förmlich ins Gesicht“, kommentiert Glenn Polly, Leiter des auf AV-Integration spezialisierten Unternehmens „Videosonic Systems“, das seinen Teil zur Ausstellung von „Sagmeister & Walsh“ beitrug. „Die projizierten Bilder sind auffällig und dynamisch und verwenden eine breite Palette an Farben und Graustufen. Die Bilder sind außerdem genau an den Kanten der Wand ausgerichtet – es gibt absolut keinen Rand oder Überhang.“

Die schiere Bildqualität der VPL-FH36 hat ebenfalls zur Wirkung und künstlerischen Integrität dieses ehrgeizigen Videoprojekts beigetragen. „Die Farbtongenauigkeit war perfekt,“ erläutert Polly. „Es war auch keines der Gitter- oder Punktmuster zu erkennen, die im Zusammenhang mit den von anderen LCD-Panels oder DLP-Technologie erzeugten Bildern häufig auftreten.“

Die schiere Bildqualität der VPL-FH36 hat ebenfalls zur Wirkung und künstlerischen Integrität dieses ehrgeizigen Videoprojekts beigetragen. „Die Farbtongenauigkeit war perfekt,“ erläutert Polly. „Es war auch keines der Gitter- oder Punktmuster zu erkennen, die im Zusammenhang mit den von anderen LCD-Panels oder DLP-Technologie erzeugten Bildern häufig auftreten.“

Scharf, klar und zuverlässig

„Eine Menge Leute kamen in die Galerie und erzählten mir, wie beeindruckt sie von der Bildqualität waren, von den Projektionen, die trotz ihrer Größe so gestochen scharf und glasklar waren“, freut sich Rebecca Shaykin, Leon Levy Assistant Curator am Jüdischen Museum.

„Wir haben mit den Projektoren von Sony sehr gute Erfahrungen gemacht“, bestätigt Niger Miles, audio-visueller Koordinator des Museums. „Sie sind robust und zuverlässig, erzeugen qualitativ hochwertige Bilder und erfordern nur einen sehr geringen Wartungsaufwand. Wir werden uns auf jeden Fall auch in Zukunft an Sony wenden, um unseren Ansprüchen in Sachen Projektoren gerecht zu werden.“

Erfahren Sie hier mehr über den VPL-FH36