Skip to main content (Press Enter)
 
  • Verwaltung von Medienabläufen

    Echten ROI mit betrieblichen Einblicken vorantreiben

    Kontakt

 

Intelligente, automatisierte Workflows zur Umgestaltung Ihres Medienbetriebs

Bei Medienabläufen geht es heute nicht mehr nur um die Verwaltung von Assets, sondern auch von Systemen, Mitarbeitern und Prozessen. Die meisten Medienunternehmen stehen vor der wachsenden Herausforderung, Inhalte über mehrere Plattformen, an mehr Orten und immer schneller bereitstellen zu müssen.

Durch die Verwaltung von Medienabläufen können Sie Ihren Komplettbetrieb kontrollieren und die file-basierte Akquisition, Produktion, Distribution und Archivierung agiler und kosteneffektiver machen. Hier könnte sich der Media Backbone Conductor von Sony für Sie lohnen.

Media Backbone Conductor ist ein System zur Verwaltung von Medienabläufen. Diese Plattform wurde speziell für den modernen Sendebetrieb entwickelt und kombiniert eine Workflow-Engine auf Unternehmensniveau, Asset-Management und medienspezifisches Business Intelligence.

 

Warum Media Backbone Conductor?

Integrieren

Einfachere Abläufe für mehr Kontrolle

Integrieren Sie Ihren gesamten Betrieb, indem Sie Ihre bestehenden unterschiedlichen Lösungen unter einem zentralen Management-System zusammenfassen.

Automatisieren

Arbeiten Sie effizienter und sparen Sie Geld, indem Sie den Zeit- und Arbeitsaufwand reduzieren

Senken Sie die Redundanz durch größere Transparenz und bessere Verwaltung von menschlichen und technischen Ressourcen

Optimieren

Durch agile und flexible Bedienung können Sie Ihre Geschäftsabläufe kontinuierlich verbessern.

Beschleunigen Sie die Innovation, indem Sie Ihre Abläufe messen bzw. überwachen und Änderungen schnell implementieren.

 

Was man nicht messen kann, kann man auch nicht verbessern

 

Media Backbone Conductor koordiniert Ihre Abläufe und automatisiert so Routineaufgaben und vereinfacht die Kommunikation unterschiedlicher Systeme. So wird die Komplexität reduziert und Effizienz verbessert. Zudem liefert das System leicht verständliche Analysen, damit Sie fundierte Entscheidungen zu Ihren betrieblichen Abläufen treffen können.

 

 

EINE PLATTFORM MIT VEREINHEITLICHTEN SERVICES

Ursprünglich wurde SOA von der IT-Industrie entwickelt, um verschiedene Softwareanwendungen in ein flexibles, anpassbares Workflow-System zu integrieren. SOA bleibt weiterhin beliebt, da sie eine clevere architektonische Lösung für das Problem der Integration unterschiedlicher Technologien ist. Herkömmliche Softwareintegrationstechnologien erfordern die Kommunikation zwischen den einzelnen Anwendungen über spezifische Verbindungen.

Wie sieht es aus?

 

 

Die vorhandenen digitalen Inseln sind mit einem gemeinsamen Enterprise Service Bus (ESB) verbunden. Die Workflow-Engine organisiert die Geschäftsabläufe und arbeitet mit dem Medienbus zusammen, um sicherzustellen, dass Content und Ressourcen den richtigen Personen zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen.

Wie funktioniert er?

Technisch fungiert MBC als Integrationsplattform für Services und Anwendungen. Sein Zweck ist die Integration der verschiedenen Systeme, die bei einer Sendeanstalt zum Einsatz kommen. Als zentrale Komponente der MBC-Plattform ermöglicht die Workflow Orchestration Engine die Automatisierung bestimmter Geschäftsabläufe in einer Sendeanstalt (etwa die Dateiübertragung zwischen Systemen), was eine Bandlösung nicht leisten könnte.

Darüber hinaus kann die Workflow Orchestration Engine Daten (KPIs) zum Status des Contents wie z. B. Position, Zustand und Anzahl der Aktivitäten extrahieren und präsentieren. Da der MBC unternehmensweit arbeitet, stehen diese KPI-Daten außerdem im gesamten Produktionsprozess zur Verfügung. Weiterhin ermöglicht der MBC die Integration von Mediensystemen und unternehmenseigenen Systemen. So kann das Unternehmen als vollständig vernetzte Einheit arbeiten. Die vom MBC generierten Daten können auf diese Weise einen Beitrag zur Leistungssteigerung im Unternehmen leisten.

Der MBC basiert auf den Prinzipien von SOA und enthält eine Reihe bewährter Komponenten von Software AG, dem führenden Anbieter von SOA-Tools. Sony hat diese Tools in den MBC integriert und die Plattform so erweitert, dass die umfangreichen Mediendateien einer Sendeanstalt zwischen den verschiedenen Systemen etwa für Ingest, Postproduktion und Wiedergabe übertragen werden können.

Welche Vorteile bietet es Ihrem Unternehmen?

Das Herzstück des Media Backbone Conductor ist ein Enterprise Service Bus (ESB), über den alle Anwendungen im Workflow verbunden werden. Durch die zentrale Verbindung über den ESB statt direkt untereinander lassen sich Kompatibilitätsprobleme komplett beheben. Wenn eine vorhandene Anwendung ersetzt oder ein neuer Service implementiert werden soll, braucht nicht mehr der komplette Workflow umgestaltet, sondern es müssen lediglich das neue Gerät über einen Adapter mit dem ESB verbunden und die Parameter zurückgesetzt werden. Neben der automatischen Aktualisierung von Workflows ist ein besonders praktischer Effekt, dass durch eine größere Anzahl von Komponenten gleichzeitig mehr Synergien zwischen funktionalen Elementen entstehen. Während der MBC weiter wächst, bieten sich immer mehr Chancen zur Reduzierung von Kosten, Zeitaufwand und Risiken. Mehr Komplexität bedeutet also gleichzeitig mehr Effizienz.

Der MBC basiert auf der marktführenden SOA-Plattform von Software AG mit offenen Standards und Protokollen – Kompatibilität ist das Stichwort. Ganz gleich, ob Sie Ihre bestehenden Systeme erweitern oder auf unsere erstklassigen Partnerschaften setzen: Die Einführung neuer Systeme, Technologien und Geschäftsabläufe wird genauso leichter wie das Durchführen von Änderungen.

Durch das Vernetzen der Systeme und Technologien in einem Unternehmen entsteht mit dem MBC das Konzept der „Services“: Wenn etwa Ingest oder Transkodierung zuvor in einer bestimmten Abteilung erfolgt sind, können diese Geschäftsabläufe nun als ein Service konsolidiert und von allen Abteilungen in Anspruch genommen werden.

 

 

Revolutionäre Leistung für Ihre Medienplattform

 

Optimierte Workflows und mehr Effizienz, Kontrolle und Innovation: Der Sony Media Backbone Conductor optimiert nicht nur Ihre Medienplattform, sondern wächst auch zusammen mit Ihrem Unternehmen.

 

 

Mit den Leistungsdaten der Plattformen erhalten Sie die richtigen Informationen, um Geschäftsabläufe optimieren zu können. Der MBC stellt die BI-Tools (Business Intelligence) zur Verfügung, mit denen Sie die Verwendung der Plattformen überwachen können. Die Workflow-Engine kann Daten an jedem Punkt im Prozess erfassen und diese Informationen als Dashboards zur Leistungsüberprüfung anzeigen.

 

Legen Sie die Dashboard-Kennzahlen fest, anhand derer der Workflow überwacht werden soll. Informieren Sie sich über die Verwendung der Plattformen und überwachen Sie den Betrieb, um schließlich Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

 

Durch Verbindung der Systeme über ein gemeinsames Gateway ermöglicht der MBC einen besseren Content-Zugriff im gesamten Unternehmen: Die Benutzer können die Datenbestände in allen verbundenen Systemen und Anwendungen über eine grafische Benutzeroberfläche verwalten. Redundante Aufgaben werden eliminiert und die Benutzer haben mehr Zeit für die produktive, kreative Arbeit. Über verschiedene Services können sie so Kunden und Interessenten optimal zufriedenstellen.

 

Legen Sie die Dashboard-Kennzahlen fest, anhand derer der Workflow überwacht werden soll. Informieren Sie sich über die Verwendung der Plattformen und überwachen Sie den Betrieb, um schließlich Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

 

Die herausragende Kompatibilität des MBC kann Ihre Geschäftstätigkeit revolutionieren: durch die Integration in unternehmenseigene Services zur mobilen Anwendungsverwaltung, Kundenverwaltung, Rechnungserstellung oder Planung. Da die Wurzeln der webMethods-SOA-Plattform in der Unternehmensintegration liegen, existieren bereits Schnittstellenprogramme für Avid, Harris, Harmonic, Tektronix, Front Porch Digital und viele andere Systeme. Der MBC kann Ihr gesamtes Unternehmen mit dem Rest der Welt vernetzen.

Die Kernfunktionen des MBC unterstützen externe Anbieter und Partner. Als Lösung zur Unternehmensintegration lässt sich MBC aber auch in umfassendere Anwendungen zur Verwaltung, Rechnungserstellung oder Planung einbinden.

Durch Verbindung der Systeme über ein gemeinsames Gateway ermöglicht der MBC einen besseren Content-Zugriff im gesamten Unternehmen: Die Benutzer können die Datenbestände in allen verbundenen Systemen und Anwendungen über eine grafische Benutzeroberfläche verwalten. Redundante Aufgaben werden eliminiert und die Benutzer haben mehr Zeit für die produktive, kreative Arbeit. Über verschiedene Services können sie so Kunden und Interessenten optimal zufriedenstellen.

 

Durch die Einführung einer Workflow Orchestration Engine kann der Media Backbone Conductor häufige Prozesse wie eine automatische Qualitätskontrolle und Dateitranskodierung automatisieren. So können Workflows erheblich flexibler und innovativer gestaltet werden, indem etwa durch die Konsolidierung bestimmter Aktivitäten neue Services oder Plattformen zu deutlich niedrigeren Kosten eingeführt werden.

Der Workflow-Bildschirm informiert außerdem nahezu in Echtzeit über den aktuellen Status eines Auftrags. Diese Transparenz wird während des gesamten Prozesses gewährleistet und ermöglicht das zeitnahe Erkennen von Engpässen sowie die erneute Priorisierung von Dateien, damit die Workflows jederzeit weiter optimiert werden können.

 

Wenn Veränderungen an einem Workflow dieselben Kosten wie ein neuer Workflow verursachen, stehen Innovationen sich selbst im Weg. Durch den Einsatz einer SOA-Plattform (serviceorientierte Architektur) des führenden Anbieters Software AG sowie die Nutzung offener Standards und Protokolle wird die Einführung neuer Workflows nicht nur besonders einfach, sondern trägt auch zur Optimierung bestehender Workflows bei. 
Da sich eine MBC-Plattform phasenweise in Ihre Systeme integrieren lässt, sind die technologischen und finanziellen Herausforderungen automatisch geringer als bei einem einmaligen Projekt.

Der Hauptvorteil einer serviceorientierten Architektur besteht darin, dass die Einführung neuer Workflows mit wachsendem Umfang des MBC einfacher wird, da die Komponenten wiederverwendet und mit vorhandenen Kanälen kombiniert werden.

 

Compliance und Content-Sicherheit sind mit die wichtigsten Unternehmensrichtlinien. Die Transparenz und zentralisierte Kontrolle des Sony Media Backbone Conductor erleichtern die Einführung und Durchsetzung von Compliance- und Sicherheitsprotokollen. Benutzer können Rollen mit bestimmten Rechten erhalten, sodass Zugriff und Aktionen entsprechend eingeschränkt werden. Da alle Anwendungen außerdem in Echtzeit kommunizieren, ist Compliance ein wesentliches Merkmal des Systems.

Der MBC gewährleistet die konsequente Einhaltung der Sicherheits- und Compliance-Richtlinien in Ihrem Unternehmen. Durch angemessene Benutzerrechte sind außerdem Ihre wertvollen Datenbestände geschützt.

NBC nutzt Media Backbone Conductor zur Übertragung von Live-Multimedia-Inhalten

Die Olympischen Spiele 2012 in London stellten NBCs Highlights Factory vor die Herausforderung, 17 Tage lang ohne Unterbrechung live Non-Broadcast-Inhalte für die USA zu erstellen. Deshalb hat sich der Medienriese für den Einsatz des Enterprise Management Systems entschieden, das auf der Media Backbone Conductor-Software von Sony basiert.

Komplexe Herausforderungen bei der Übertragung von Live-Inhalten

Diese Olympischen Spiele waren die ersten, die NBC online live übertragen wollte. Ihre Highlights Factory stand vor der Herausforderung der Übertragung Tausender von Clips und 3.000 bis 5.000 Stunden neuer Medieninhalte für die Olympia-Website von NBC, Smartphones, Tablets, elektronische Verkaufsseiten wie iTunes oder Amazon und Kabel-VOD.

NBC hat sich für den Einsatz des Enterprise Management Systems entschieden, das auf unserer Media Backbone Conductor-Software basiert. Darryl Jefferson, Direktor für Postproduktion bei NBC Olympics, meinte überzeugt: „Wir wussten im Grunde instinktiv, dass uns Sony beim Erreichen unserer Ziele helfen würde. Es war uns klar, dass wir Hilfe beim Workflow-Management benötigen würden und dass Sony sich auf diesem Gebiet auskennt. Und deshalb war unsere Zusammenarbeit nur logisch.“

Mit dem Media Backbone Conductor haben wir eine umfangreiche Zusammenstellung an Workflow- und Überwachungstools ausgearbeitet. Unser Enterprise Management System choreografiert den Vorgang von der Planung über die Erstellung der Arbeitsaufträge, Aktivierung und Ausführung – mit vollständiger Transparenz durch mehrere Dashboards mit Warnmeldungen, die angezeigt werden, wenn ein beliebiger Schritt in einem Prozess ein zuvor festgelegtes Zeitlimit überschreitet.

Die Lieferung der richtigen Ergebnisse

Für Darryl Jefferson deckt das Media Backbone Enterprise Management System einen seit Langem bestehenden Bedarf der Branche: „Es gibt eine echte Marktlücke für Workflow-Lösungen. Ich hatte bei fast jeder Broadcast-Abteilung oder Firma, bei der ich gearbeitet habe, mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Das Verwalten, Vereinfachen, Optimieren und vor allem das Automatisieren von Workflows sowie die Gewährleistung von Transparenz sind eine echte Herausforderung. Es ist spannend, dass sich einer der besten Dienstleister in diesem Bereich damit befasst und dass sich Sony und sein mit Media Backbone erstelltes Team für diese Lösung verantwortlich zeigen.“

 

„Es war uns klar, dass wir Hilfe beim Workflow-Management benötigen würden und dass Sony sich auf diesem Gebiet auskennt, weshalb unsere Zusammenarbeit logisch war.“

Darryl Jefferson, Direktor für Postproduktion bei NBC Olympics

 

Turner Broadcasting System Europe, die Londoner Tochtergesellschaft des globalen Medienunternehmens von Time Warner, hat den Media Backbone Conductor von Sony erfolgreich in verschiedenen Bereichen implementiert. Dies geschah im Rahmen einer Neuorientierung hin zu einer flexibleren und agileren Produktions- und Distributionsumgebung.

Der neue, komplett file-basierte European Media Hub von Turner Broadcasting soll das Media Management für 35 Kanäle in ganz Europa vereinheitlichen und die Tools, Prozesse und Anwendungen integrieren, die in den Media Preparation Centres in London, Madrid, München, Paris, Rom und Kopenhagen zum Einsatz kommen.

Turner Broadcasting hat die Medienvorbereitung, soweit möglich, in fünf Phasen standardisiert und automatisiert: Planung, Ingest, Compliance, Mastering und Verpackung. Dieser Prozess wurde für mehrsprachige Inhalte über mehrere Kanäle hinweg optimiert und unterstützt die Erstellung und Verwaltung von über 30 unterschiedlichen Untertitel- und Audiotiteln in Verknüpfung mit den Original-Masterinhalten.

Nahtlose Integration

Der Media Backbone Conductor hat die Workflows von Turner effizient automatisiert. Dazu gehört die Verwaltung aller Medien über alle Phasen des Prozesses hinweg, die manuelle Bedienung wie QC, Prüfung, Anfrage und Freigabe und schließlich automatisierte Funktionen wie die Dateibewegung und -speicherung, Transcodierung, QC und Verpackung für die Ausstrahlung und Verteilung. Alle Masterdateien und -versionen werden aus Sicherheitsgründen und für die künftige Verwendung automatisch archiviert.

Während Turner Broadcasting zu einem Geschäftsmodell wechselt, das auf Flexibilität, Agilität und der Fähigkeit beruht, schnell auf neue Geschäftsmöglichkeiten einzugehen, hilft die Lösung bei der Senkung von Produktionszeiten und -kosten.

„In den letzten Jahren haben digitale Tools neue Möglichkeiten für unsere Teams geschaffen, vor allem in den Bereichen kreative Produktion, schnelle Akquisition und Distribution auf mehreren Plattformen. Wir wollen die digitale Technologie nutzen, um uns im Asset Management ähnliche Vorteile zu verschaffen“, erklärt Steve Fish, Department Head of Technology and Operations, Turner Broadcasting System Europe. „Durch den Media Backbone Conductor konnten wir unsere bestehenden Workflows modernisieren und gleichzeitig flexibel genug bleiben, unseren Ansatz bei neuen geschäftlichen Anforderungen zu ändern und zu erweitern.“

Eine erstklassige Lösung für eine globale Branche

Der Media Backbone Conductor wird von großen Sendeanstalten auf der ganzen Welt eingesetzt und kombinierte eine leistungsstarke SOA-basierte Integrationsplattform mit einem Medienbus zur Automatisierung der Verwaltung großer Mediendateien und einer Medien-Workflow-Engine, die die Prozesse über die gesamte Produktionsumgebung hinweg optimiert. Sony hat die Lösung gemeinsam mit Turner Broadcasting mit bestehenden Tools von Drittanbietern sowie Geschäftssystemen integriert und eng mit internen Teams zusammengearbeitet, um Dokumentation im Rahmen des Unternehmenswandel-Programms von Turner zu erstellen.

„Ein flexibler, integrierter Workflow ist von grundlegender Bedeutung für eine Sendeanstalt auf Weltklasseniveau, die erstklassige, kreative Inhalte produzieren und verteilen will – und das schnell“, so Niall Duffy, Head of Workflow and IT Solutions, Sony Professional Solutions Europe. „Mit dem Media Backbone Conductor hat Turner in eine Infrastruktur investiert, die die Medienlogistik standardisiert und automatisiert und einen Grundstein des überarbeiteten kommerziellen und operativen Ansatzes bildet.“

The Weather Company meldet sonnige Aussichten mit dem Media Backbone Conductor

The Weather Channel wird im Moment technisch rundum erneuert – mit dem Media Backbone Conductor von Sony als Grundlage.

Eine Vision umsetzen

Die Anpassung an eine sich stets verändernde Geschäftsumgebung, die Vorbereitung auf künftige Anforderungen und das Finden neuer Wege, Inhalte zu Profit zu machen sind Themen, die die meisten Sendeanstalten und Produzenten beschäftigen. Philip Grossman, Senior Director of Content Acquisition and Management bei The Weather Company, ist ein Pionier dieser Bewegung. „Ich weiß nicht, was in zwei, drei oder fünf Jahren auf uns zukommt und brauche deshalb ein System, das mir hohe Flexibilität bietet.“

Warum Sony

„Bei Sony und dem Media Backbone kann ich mich auf die jahrzehntelange Erfahrung verlassen, die Sony im Broadcast-Bereich mitbringt“, erklärt Bryson Koehler, Executive Vice President und Chief Information Officer. „Aber ich war auch zuversichtlich, dass wir eine Plattform schaffen, die mit der Zeit gehen kann und uns nicht auf einen Anbieter festlegen.“

Grossman ergänzt: „Sony versteht die serviceorientierte Architektur und bot uns genau das serviceorientierte Modell, nach dem wir gesucht haben.“

The Weather Company kann die Abläufe des MBC sowie die Benutzeroberfläche an ihre individuellen Anforderungen anpassen und so wesentlich einfacher verwenden. Für Grossman bestand ein weiterer Vorteil darin, wie einfach das System mit dem Media Backbone Stück für Stück ohne Mehrkosten ausgebaut werden konnte.

 

„Ich weiß nicht, was in zwei, drei oder fünf Jahren auf uns zukommt und brauche deshalb ein System, das mir hohe Flexibilität bietet.“

Philip Grossman, Senior Director of Content Acquisition and Management bei The Weather Company

Höhere Agilität für RSI mit dem Media Backbone Conductor von Sony

RSI (Radiotelevisione svizzera), ein öffentlich-rechtlicher Sender der Schweiz, wollte eine vollständig bandlose Plattform schaffen, dank der er wirkungsvoller im digitalen Zeitalter konkurrieren kann. Die Lösung sollte die betriebliche Effizienz verbessern und die rasche Änderung bzw. den Start neuer Dienste und Kanäle ermöglichen.

SOA-basierte Lösung

RSI sendet Fernsehprogramme für die italienischsprachige Schweiz. Die Rundfunkanstalt betreibt zwei Fernsehkanäle, drei Radiosender und eine Website mit On-Demand-Programmen. Über dedizierte Portale sind außerdem die Archive öffentlich zugänglich.

Zur Realisierung einer höheren Geschäftsagilität wollte RSI eine Lösung entwickeln, die einfach entsprechend den Anforderungen des Senders skaliert werden kann und die inhärente Komplexität traditioneller Integrationsarchitekturen mit Punkt-zu-Punkt-Verbindungen reduziert.

Nach eingehender Untersuchung anderer Branchen beschloss RSI, dass eine Lösung basierend auf den Prinzipien einer serviceorientierten Architektur (SOA) den Anforderungen am besten entsprechen würde. Darüber hinaus war wichtig, dass die Lösung auf nicht proprietären Standardtechnologien basiert. Denn so hängt RSI weniger von einem einzigen Anbieter ab.

Die Gesamtlösung, die unsere neu entwickelte, SOA-basierte Integrationsplattform Media Backbone Conductor (MBC) umfasst, konnte sich bei der öffentlichen Kaufausschreibung von RSI durchsetzen.

 

„Unsere Vision war es, alle Anwendungen und Inseln in einem digitalen, bandlosen Workflow miteinander zu verbinden und unseren Anwendern transparente Shared Services zu bieten.“

Roberto Pomari, Leiter Geschäftsentwicklung, RSI

 

Technik der Spitzenklasse, hervorragende Leistungen:
Gestalten Sie mit dem Know-how von Sony Ihre Zukunft

 

Beim MBC stehen die Investition in Zeit, Geld und Schulung für Ihre vorhandenen Anwendungen und Technologien – und damit Ihr Fachwissen – im Mittelpunkt. Die Flexibilität und Skalierbarkeit des Sony Media Backbone Conductor durch Open Source ermöglicht eine gezielte Einführung in angemessenem Umfang. Der MBC zielt von Anfang an auf bestimmte Problemfelder ab, sodass Sie bei niedrigsten Kosten und Risiken die größten Vorteile erhalten. Wenn weitere geeignete Geschäftsfelder für die Integration deutlich werden, ist eine Erweiterung innerhalb des Unternehmens schneller und einfacher möglich.

 

Kontakt

 

 

Broadcast und Produktion

Live-Produktion

Nachrichtenproduktion

Archivmanagement

Outside Broadcast

Ci Media Cloud Services